Montag, 1. Juli 2019

2. Juli 2019, 17 Uhr Mahnwache, danach internes Forumstreffen


wie jed. 1.Dienstag im Monat:

17 Uhr, öffentliche Mahnwache für Frieden+Gerechtigkeit 

"Kleiner Prinz", Großflecken


Im internen Forumstreffen danach feiern wir den neuen "Mayor for Peace" (in Neumünster) und denken über unsere weitere Beteiligung nach.

Sonntag, 2. Juni 2019

Bürgermeister für Frieden - auch in Neumünster? Redezeit am 4.Juni 2019

Lassen Sie uns darüber reden,
mit Jerry Sommer*:
"Für eine Welt ohne Atomwaffen!"

Dienstag, 4. Juni 2019
ab 19:00 Uhr
Familienbildungsstätte

(Parkcenter, 1.Stock)
Christianstr.8-10
24534 Neumünster

*freier Journalist u.a. für DLF, NDR, WDR, Friedensforscher, Sicherheitsberater

Der INF-Vertrag, der landgestützte Mittelstreckenraketen in Europa verbietet, ist gekündigt. Der New START-Vertrag über die Begrenzung von strategischen Atomwaffen zwischen den USA und Russland läuft 2021 aus. Gespräche über eine Reduzierung der Atomwaffen finden nicht statt.

Samstag, 1. Juni 2019

Friedensforum & SPD Neumünster: Zeichen für Frieden

 SPD will den Beitritt Neumünsters zu „Mayors for Peace“
(c) Gunda Meyer

Die SPD will, dass die Stadt Neumünster dem Bündnis „Mayors for Peace“ (Bürgermeister für Frieden) beitritt, in dem sich weltweit Städte für die Abschaffung und gegen die Verbreitung von Atomwaffen einsetzen. Einen entsprechenden Antrag wollen die Sozialdemokraten in der nächsten Ratsversammlung am 18. Juni stellen.

"Wir rechnen mit einer breiten Zustimmung. Die Grünen und die Linken haben ihre Unterstützung schon signalisiert." SPD-Fraktionschef Volker Andresen

shz/HOC 21.Mai 2019

Alle reden vom Klima - auch vom "Nuclear Winter"?

"NUCLEAR WINTER"
Wenn Indien und Pakistan in einem „begrenzten“ nuklearen Konflikt je 50 Atomwaffen einsetzten, würden Rauch und Asche in der Atmosphäre einen drastischen Rückgang der Sonneneinstrahlung, sinkende Temperaturen und geringere Niederschläge verursachen. Durch den Ernteeinbruch könnten ein bis zwei Milliarden Menschen verhungern (IPPNW, 2013)

Durch neue Metastudien hat sich der Diskurs daher seit 2013 geändert, demnach:
  • lassen sich Atomwaffen nicht auf militär.Ziele beschränken,
  • ist eine angemessene Krisenreaktion unmöglich,
  • betrifft das Risiko atomarer Detonationen die ganze Erde.

Freitag, 31. Mai 2019

1.Juni 2019 - Aktionstag für eine Welt ohne Atomwaffen

INF-Aktionstag
Aufruf: Mach mit beim INF-Aktionstag
In Kassel organisiert das Friedensforum einen Infostand am "Tag des guten Lebens für alle".
In Neumünster verteilt das Friedensforum vormittags auf dem Markt/Großflecken Karten über den drohenden nuklearen Winter und sammelt Unterschriften für Mayors for Peace.
Aktionen: INF-Vertrag retten





Dienstag, 7. Mai 2019

7.Mai 2019 17h Mahnwache, danach Forumstreffen


wie jed. 1.Dienstag im Monat:

öffentliche Mahnwache für Frieden+Gerechtigkeit,
"Kleiner Prinz" (Großflecken).



Dazu sammeln wir Unterschriften für "Mayors for Peace - Bügermeister für Frieden" in Neumünster. Anschließend internes Forumstreffen.

Freitag, 3. Mai 2019

100 Jahre Heimatland? Autorenlesung mit Rolf Verleger


Friedensforum Neumünster & VVN-BdA* laden ein:

                    Freitag, 3. Mai 2019
                             19:00 Uhr

                    Stadtbücherei NMS
                       Wasbeker Str. 14


                       Autorenlesung mit
               Prof. Rolf Verleger (Lübeck)

            Hundert Jahre Heimatland? (2017)

zur Geschichte des Nahost-Konflikts:
- 100 Jahre Balfour-Deklaration (2.11.2017)
- kritische Betrachtung des Zionismus
- Nahost-Konflikt lösen, wie?


Eintritt frei, Spenden willkommen!


*Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes Bund der Antifaschisten (VVN-BdA)

Verzweifelt über israelische Menschenrechtsverletzungen, verblüfft über die deutsche Vogel-Strauß- Politik untersucht der Autor die Ursachen des Nahost-Konflikts und spürt verlorengegangenen Alternativen nach:

Mittwoch, 1. Mai 2019

1.Mai 2019 - wieder dabei



Nach den erfolgreichen Ostermärschen ist das Friedensforum Neumünster auch am 1. Mai wieder dabei, bei der DGB-Demo und anschließend vor dem
DGB-Haus in der Carlstr.

Kommen Sie gerne vorbei und lernen Sie uns persönlich kennen!

Ab 10:00 Uhr sind wir da!

Freitag, 19. April 2019

Ostermarsch, Ostermärsche 2019


Alle Jahre wieder ruft die Friedensbewegung zum Ostermarsch auf. In SH macht Jagel den Anfang. Auf Karfreitag, 12h geht eine Demo vom Bahnhof in Schleswig zum Fliegerhorst Jagel. Eutin, Lübeck, Kiel, Wedel folgen am Karsamstag. Hamburg macht mit Andacht +  Friedensfest den Schluss - am Ostermontag.


Die Ursprünge der Ostermärsche gehen auf britische Atomwaffengegner, religiös motivierte Friedensaktivisten und Gewerkschaften in den 1950er Jahren zurück.  (wikipedia)

In Neumünster rufen Friedensforum+Gewerkschaften  zur Teilnahme nach Kiel am 20.04. auf.
Start: 10.13h ab Bhf oder 10.15h ab DGB-Haus Carlstr. 7 


Ostermarsch Jagel - 19.04.

Ostermarsch Eutin - 20.04.
Ostermarsch Kiel - 20.04.
Ostermarsch Lübeck - 20.04.
Ostermarsch Wedel - 20.04.

Ostermarsch Hamburg - 22.04.

Ostermärsche bundesweit 2019

Sonntag, 14. April 2019

70 Jahre NATO: Garant für Frieden oder Militarisierung in Europa?


Wir diskutieren:

Sonntag, 14. April 2019
ab 15.30h

DGB-Haus
Carlstr. 7, Neumünster

Diskutieren Sie mit!
Mit Alison Dorsch aus HH!




Dem Zusammenarbeitsausschuss der Friedensbewegung in Schleswig-Holstein (ZAA-SH) ist es gelungen, zur Frage die junge Friedensaktivistin Alison Dorsch aus Hamburg als Referentin zu gewinnen. Als G20-Aktivistin („Wir wollen eure Kriege nicht!“), Sprecherin vom Bündnis: "Bildung ohne Bundeswehr" (BoB) und Autorin der IMI-Broschüre zur Berufekampagne der Bundeswehr „Folge Deiner Berufung“ hat Alison Dorsch sich bereits einen Namen gemacht.

Dienstag, 2. April 2019

2.April 2019 17h Mahnwache, danach Forumstreffen


wie jed. 1.Dienstag im Monat:

öffentliche Mahnwache für Frieden+Gerechtigkeit,
"Kleiner Prinz" (Großflecken).



Dazu sammeln wir Unterschriften für "Mayors for Peace - Bügermeister für Frieden" in Neumünster. Anschließend internes Forumstreffen.

Donnerstag, 14. März 2019

Aufstehen – Aber wo geht's hin? Lesung bei Krauskopf



Der Gesprächskreis Südholstein der Nachdenkseiten (NDS) 
lädt zu Lesung und Aussprache ein.

Rainer Balcerowiak, Autor des aktuellen Buches
"Aufstehen – Aber wo geht's hin?"
liest am
14.03.2019, 
19:00 Uhr - in der
Buchhandlung Krauskopf - Großflecken 32

Anmeldung erbeten: 04321 9016670
(Platzmangel!)

Nachdenken in Südholstein

Dienstag, 5. März 2019

3.März 2019 17h Mahnwache, danach Forumstreffen


wie jed. 1.Dienstag im Monat:

öffentliche Mahnwache für Frieden+Gerechtigkeit,
"Kleiner Prinz" (Großflecken).



Dazu sammeln wir Unterschriften für "Mayors for Peace - Bügermeister für Frieden" in Neumünster. Anschließend internes Forumstreffen.

Sonntag, 3. März 2019

Mehr Atomwaffen für Europa? arte-Doku

Die Kündigung des INF-Vertrags zwischen den USA und Russland zeigt, wie klein das gegenseitige Vertrauen der Weltmächte heute ist. Dank diesem Abkommen wurden Ende der 80er Jahre atomare Kurz- und Mittelstreckenraketen abgerüstet und verboten.


arte Atomwaffen?
INF-Vertrag 

Die politische Lage hat sich wieder verschärft. Selbst Deutschland diskutiert die Entwicklung eigener Atomwaffen. Droht ein neuer Kalter Krieg?

Dienstag, 26. Februar 2019

"Wir brauchen eine neue starke Friedensbewegung"

Diesen Satz hört man jetzt gelegentlich, wenn sich Menschen aus Wissenschaft, Kultur und Politik im Rahmen der aktuellen Debatten um „Krieg+Frieden“ äußern.

Ja, es kommt einem schon wie ein déjà-vu vor, was wir gerade erleben. Denn was durch den seit 1987 geltenden INF-Vertrag ausgeschlossen war, könnte (soll?) jetzt wieder möglich werden: Die massenhafte Aufstellung atomarer Mittelstreckenraketen hier im Zentrum Europas.


Viele von uns fühlen sich an die frühen 80er Jahre erinnert,

Montag, 11. Februar 2019

Rettet das Friedensprojekt Europa...



vor den Wahlen zum Europäischen Parlament vom 23.-26. Mai 2019 ruft ein breites Bündnis  (90 Org. / 9 Ländern) zur Rettung vom Friedensprojekt Europa auf.



Unter den Unterzeichnenden sind viele Verbände der Friedensbewegung, Kirchen und kirchliche Organisationen, die Hilfswerke Misereor und Brot für die Welt und die Umweltorganisation Greenpeace...

online unterschreiben

Sonntag, 10. Februar 2019

Aufruf Neue Entspannungspolitik Jetzt!



Immer mehr setzen NATO und Russland auf Abschreckung durch Aufrüstung und Drohungen gegeneinander statt auf gemeinsame Sicherheit durch vertrauens- und sicherheitsbildende Maßnahmen, Rüstungskontrolle und Abrüstung.



Sie missachten damit auch ihre Verpflichtungen zum Aufbau einer gesamteuropäischen Friedensordnung, zur Stärkung der Vereinten Nationen und zur friedlichen Beilegung von Streitfällen mit einer obligatorischen Schlichtung durch eine Drittpartei, die die Staatschefs Europas und Nordamerikas vor 25 Jahren in der “Charta von Paris”*) feierlich unterschrieben haben.

Seitdem ist mühsam aufgebautes Vertrauen zerstört, und die friedliche Lösung der Krisen und Konflikte erschwert worden.

online unterschreiben

Dienstag, 5. Februar 2019

5.Feb.2019 17h Mahnwache, danach Forumstreffen


wie jed. 1.Dienstag im Monat:
öffentliche Mahnwache für Frieden+Gerechtigkeit,
"Kleiner Prinz" (Großflecken).



Dazu sammeln wir Unterschriften für "Mayors for Peace - Bügermeister für Frieden" in Neumünster. Anschließend internes Forumstreffen.

Montag, 4. Februar 2019

Doku: Der neue Kalte Krieg - Mehr Atomwaffen für Europa? | ARTE.tv

Verfügbar bis 05.05.2019


Die Kündigung des INF-Vertrags zwischen den USA und Russland zeigt, wie klein das gegenseitige Vertrauen der Weltmächte heute ist. Dank diesem Abkommen wurden Ende der 80er Jahre atomare Kurz- und Mittelstreckenraketen abgerüstet und verboten. 


Die politische Lage hat sich wieder verschärft. Selbst Deutschland diskutiert die Entwicklung eigener Atomwaffen. Droht ein neuer Kalter Krieg?
Der neue Kalte Krieg...